Die Faschingsfeier in der Klasse 4a

Dieses Jahr war das letzte Karnevalsfest in unserer Klasse. Deswegen haben wir das letzte Mal Karneval genossen. In der zweiten Stunde begann die Vorbereitung. Wir haben alles mit Luftschlangen dekoriert, sogar die Tafel. Adele hat die Schilder für die Süßigkeitenbar geschrieben. Dort gab es Süßes, wie zum Beispiel Gummibärchen, M&M‘s und Kaubonbons. Beim Salzigen waren Brezeln und Salzstangen. Und beim Sauren waren saure Gummibärchen und saure Kaubonbons.

Nach der Pause begannen wir zu feiern und haben Limbo gespielt. Danach haben wir „Reise nach Jerusalem“ gespielt. Ganz plötzlich kam die Klasse 3b in die Klasse und wir haben eine Polonäse durch die ganze Schule gemacht. In der Aula angekommen, führte die Klasse 3b einen Tanz zu „Ich hab einen Delfin in meiner Bauchtasche“ vor. Alle fanden es so toll, dass sie Zugabe gerufen haben. Deswegen führten sie auch Helikopter vor. Wir gingen nach der wilden Tanzparty wieder erschöpft in unsere Klasse zurück. Doch dann hieß es „Weiter geht die Party“. Wir haben noch ein paar Runden Stopptanz gespielt. Doch dann hieß es: “Jetzt wird abgebaut.“

Manche Mädchen waren sehr traurig, denn das war das letzte Karneval in der Klenkendorfer Mühle.

Bericht von Leana (4a)

Trööt und wumms und tralalaaaaa,

….. tönte es heute aus allen Klassenräumen. Zwischen Luftballons und Girlanden tanzten, sprangen und spielten Prinzessinnen, Ninjas, Fußballer und Tiere aller Art zum Rosenmontag umher. Altbekannte Spieleklassiker wie „Reise nach Jerusalem“ oder „Mein rechter Platz ist frei“ wechselten sich mit fröhlichem Tanzen ab und in den Pausen freuten sich alle auf die Leckereien, die in vielen Klassen zu finden waren und von den Eltern vorbereitet wurden.

Zum Abschluss eröffnete traditionell die Klasse von Frau Bücker die große Polonäse, die sich immer durch die ganze Schule zieht und ihr Finale in der Aula findet. Dort zeigte die Klasse 3b den „Delfin“-Tanz, bei dem alle begeistert mitmachten konnten und am Ende sogar eine Zugabe forderten – den „Hubschrauber 117“!

Nun ist ein ganzes Jahr Zeit über die nächste Verkleidung nachzudenken – tolle Anregungen gab es reichlich – und sich auf den kommenden Rosenmontag zu freuen.

Text: J. Müller; Bildaufnahmen: B. Willen

Erreichbarkeit des Sekretariats

Bis zu den Osterferien ist das Sekretariat nur montags und mittwochs vormittags telefonisch zu erreichen. Auf E-Mails und Nachrichten auf dem Anrufbeantworter wird auch außerhalb dieser Zeiten so schnell wie möglich reagiert.

Nach den Osterferien wird das Sekretariat wieder an mehreren Tagen besetzt sein. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Leseprojekttag der Klasse 3a

Bepackt mit Kuscheldecke, Kissen und einem Lieblingsbuch begann der Freitagmorgen. Nach einer ungeplanten Kissenschlacht starteten wir mit einem Stuhlkreis, in dem jedes Kind sein Buch vorstellen und einer Kinder- und Jugendbuchgattung zuordnen konnte. Am beliebtesten waren bei den Kindern eindeutig die Fantasiebücher. Nach einem kurzen Bauen von Lesehöhlen wurde es sich in diesen gemütlich gemacht. In der nächsten Stunde lasen die Kinder in ihren Büchern und hatten viel Freude sich auch gegenseitig aus diesen vorzulesen.

Später erstellten die Kinder zu ihren Hauptfiguren zauberhafte Stabpuppen und verfassten eine Buchvorstellung zu ihrem mitgebrachten Buch. Spontan entschlossen wir uns, besonders die gelungenen Stabpuppen auch außerhalb der Klasse zu präsentieren. So entstand ein „Buchrätsel in der Aula“, wo ab Montag besonders die 3. und 4. Klassen eingeladen sind zu erraten, welche Stabpuppe wohl zu welchem Buch gehört. Wir wünschen dabei allen viel Spaß!

Text und Fotos: S. Peters

Besuch im Rathaus

Am Montag, den 27.11.2023, starteten die 4. Klassen zu einem besonderen Ausflug: Sie waren ins Rathaus eingeladen.

Im Vorfeld wurde im Sachunterricht das Thema „Die Gemeinde Gnarrenburg“ ausführlich besprochen. Die Kinder lernten die Dörfer der Gemeinde sowie die Aufgaben der Gemeindeverwaltung und des Bürgermeisters kennen. Auch die Arbeit des Gemeinderates sowie der Ausschüsse innerhalb des Gemeinderates wurden besprochen.

Im Rathaus wurden wir zunächst von Herrn van der Pütten begrüßt, der uns eine Zusammenfassung der verschiedenen Bereiche und Aufgaben der Gemeindeverwaltung gab. Im Anschluss konnten die Kinder das Trauzimmer sowie das Standesamt besichtigen und sich im Bürgerbüro erklären lassen, wie man einen Ausweis beantragt. Auch das Amtszimmers des Bürgermeisters Herrn Breitenfeld durften sie besichtigen.

Zum Schluss trafen sie im Bürgersaal des Rathauses den Bürgermeister, der sich viel Zeit nahm, um alle interessierten Fragen der Kinder zu beantworten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeitenden des Rathauses für die freundliche Begrüßung und den interessanten Einblick in die Arbeit im Rathaus.

Text: J. Müller / Fotos: B.Willen

Müllsammelaktion der Klassen 3a und 3b

An diesem Freitag starteten wir gut ausgestattet mit Handschuhen, Eimern und Müllbeuteln bestens gelaunt und hochmotiviert nach der großen Pause unsere Müllsammelaktion in der Schulumgebung. In den letzten Wochen wurde im Sachunterricht das Thema „Müll“ behandelt und die Kinder haben sich zu wahren Müllexperten entwickelt. Dabei hatten alle besonders die Umweltverschmutzung und den Schutz der Umwelt im Blick. Die eigene Müllsuche war demzufolge allen Beteiligten ein großes Anliegen. Mit Adleraugen wurde während der Aktion erfolgreich nach Müll gesucht und dieser auch gefunden. Nach gut einer Stunde kehrten wir zur Schule zurück. Selbstverständlich wurde der Müll in einer Abschlussrunde nach den verschiedenen Mülltrennungsarten sortiert und schließlich entsorgt. Abschließend waren die Kinder erfreut, dass sich die Müllmenge tatsächlich in Grenzen hielt. Ein wenig unzufrieden waren die Kinder aber über die auffallend große Menge an Zigarettenkippen und Zigarettenschachteln. Vielleicht müssen die Erwachsenen da noch ein bisschen achtsamer werden.

Text und Bilder: Nina Bücker/Silke Peters

Besuch der zweiten Klassen beim Milchhof Kück

In der letzten Woche hieß es für die beiden zweiten Klassen „Tauschen Klassenzimmer gegen Bauernhof“, um das aktuelle Thema des Sachunterrichts in der Wirklichkeit hautnah zu erleben.

Kurz nach acht ging es jeweils am Montag und am Freitag zu Fuß von der Schule aus zum Milchhof Kück nach Langenhausen. Dort angekommen, haben sich erstmal alle mit ihrem Frühstück und einem Milchgetränk aus der hauseigenen Molkerei gestärkt. Nachdem jede Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wurde, konnte das knapp dreistündige Programm starten.

Der Bauernhof wurde erkundet, die Kühe im Melkroboter beobachtet, die Kälbchen und Kaninchen gestreichelt und das Futter für die Kühe fleißig rangeschoben. In der Molkerei konnten wir beobachten, wie Milch und Joghurt abgefüllt werden. Außerdem haben die Kinder auf dem Hof die Zutaten für einen Waffelteig „gefunden“ und festgestellt, dass es ohne den Bauern gar keine Waffeln geben würde. Die für den Teig benötigte Butter wurde aus Sahne in einem Glas durch aktives Schütteln selbst hergestellt. So konnten wir am Ende die leckeren Waffeln genießen – dem Bauern sei Dank!

Und alle Kinder waren sich einig – das war ein toller und interessanter Vormittag! Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern, die die Kinder pünktlich am Milchhof abgeholt haben.

Text und Fotos: N. Bücker & J. Müller

Manege frei!

Wie sich fast 180 Kinder innerhalb einer Woche in Clowns, Lama- und Ziegendompteure, Jongleure und Lassowerfer, Bodenakrobaten, Hundetrainer, Trapezkünstler und Voltigierkinder verwandeln können, ist faszinierend mitanzusehen. Sie alle warteten am Freitagnachmittag aufgeregt im bunten (Glitzer-)Kostüm hinter dem Artisteneingang darauf, ihre Kunststücke dem gespannten Publikum zu präsentieren.

In 2 jeweils zweistündigen Vorstellungen wurde den Eltern, Verwandten und Freunden ein buntes Zirkusprogramm geboten, bei dem jedes Kind einmal im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand. Das Publikum wurde überrascht, verzaubert und begeistert und sparte nicht mit Applaus für die Darbietungen der Kinder.

Die Zirkusfamilie Thiel vom Zirkus Eldorado aus Lilienthal hat mittlerweile zum 4. Mal die Zirkuswoche an unserer Schule durchgeführt.  Mit viel Liebe zu der Zirkusarbeit, lustigen Sprüchen und einem geschulten Auge für die Fähigkeiten und vielleicht auch Ängste der Kinder schaffen sie es innerhalb kürzester Zeit diese besondere Vorstellung mit den Kindern auf die Beine zu stellen. Das Kollegium und alle Kinder der Grundschule bedanken sich herzlich für die gelungene Zirkuswoche!

Text: J.Müller / Fotos: B. Willen

Hipp hurra, Zirkus kommt gefahren…

Über das Wochenende stellte der Zirkus „Eldorado“ aus Lilienthal bei uns auf dem Schulhof sein Zirkuszelt und seine bunten Wagen auf. Für eine Woche werden wir aus unserem Schulalltag entfliehen und uns in die aufregende Zirkuswelt der Familie Thiel entführen lassen. Schon vor Schulbeginn bestaunten die Kinder den Aufbau, erhaschten einen ersten Blick auf die Tiere und fieberten dem ersten Zirkustag entgegen. Mit dem Klingeln ging es endlich los! Während die eine Gruppe sich in den Klassen zu dem Thema „Zirkus“ einstimmte, wurde den anderen Kindern von den Zirkusakteuren in der Manege die Kunststücke vorgestellt, die sie in den nächsten Tagen einüben können, um diese dann auf der großen Zirkusgala am Freitag ihren Familien vorführen zu können. Nach zwei Stunden wechselten die Gruppen und am Ende dieses besonderen Schulvormittags hatte jedes Kind mindestens zwei tolle Zirkusnummern, auf die es sich mit Freude in der weiteren Woche vorbereiten wollte. Die ersten Eindrücke heute machen neugierig auf das Zirkusspektakel am Freitagnachmittag. Sie alle sind herzlich eingeladen!

Text: S. Peters / Fotos: B. Willen

Herzlich willkommen – liebe Schulanfänger

Mit Spannung erwartet fand am Samstag unsere Einschulungsfeier statt. Es war wie immer ein würdiger Rahmen, der den vielen Gästen und natürlich unseren neuen Erstklässlern geboten wurde. Dazu noch bestes Wetter.

Besonders die Darbietungen unserer Kinder waren wieder einmal beeindruckend. Die Gäste in der “ausverkauften” Aula waren total aus dem Häuschen und staunten darüber, auf welchem Niveau Herr Willen und Frau Bachem mit den Kindern zwei Lieder zur Begrüßung einstudiert hatten.

Den Anfang machten die beiden 4. Klassen mit dem Lied “Heute ist dein erster Tag”. Der Text dazu wurde extra für die Feier verfasst. Bei der zweiten Vorführung der Klassen 2a und 3b (“Do-Re-Mi Kikeriki”) konnten unsere neuen Erstklässler schon begeistert mitsingen und mitklatschen.

Unser Schulleiter Herr Schröder bedankte sich herzlich bei den Kindern für ihren Einsatz. Seinen Dank für die aufwendigen Vorbereitungen richtete er außerdem an das Kollegium sowie an die Eltern, die wieder ein stimmungsvolles Elterncafé auf die Beine gestellt und zudem die wunderschöne Blumendekoration übernommen hatten.

Liebe Erstklässler – wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit euch!